Einsatzinfo E-20 Gefahren durch alternative Antriebe

Am Freitag den 8. Mai fand zum ersten Mal ein Webinar der OÖ Landesfeuerwehrschule statt. Da aufgrund der Corona Situation zurzeit keine Kurse und Übungen abgehalten werden können, wurde dieser Onlinevortrag von den oberösterreichischen Feuerwehren sehr gut angenommen.

Auch unsere Feuerwehr nahm an diesem Webinar teil. Sechs Kameraden konnten sich unter Einhaltung sämtlicher gesetzlicher Auflagen, über das sehr interresante Thema "Gefahren durch alternative Antriebe" weiterbilden.

Der Vortrag wurde von HAW Hubert Springer abgehalten, es konnten auch online Fragen gestellt werden die alle beantwortet werden konnten.

Nach diesem etwas anderen Übungsabend waren sich alle Teilnehmer einig das diese Form der Schulung auch nach der Zeit der Corona Krise beibehalten werden sollte.

 

Infos zum Corona Virus

Mit diesem Beitrag informiert die Feuerwehr Wienau über die eingeleiteten Maßnahmen im Bezug auf den Corona Virus.

Das Landesfeuerwehrkommando Oö. informierte in den letzten Tagen ausführlich über die Verhaltensweisen für die Feuerwehren in OÖ im Bezug auf den Corona Virus.
Im folgenden die wichtigsten Informationen:

Allgemeine Hinweise für die Feuerwehr:
• Der Betrieb in den Feuerwehrhäusern ist auf das notwendige Ausmaß für den Einsatz und dessen unmittelbare Vorbereitung zu reduzieren. D.h. keine kameradschaftlichen Treffen usw. durchführen.
• Es ist dafür Sorge zu tragen, dass keine externen Personen in die Feuerwehrhäuser geholt werden (kritische Infrastruktur) – auch nicht zu Informationsveranstaltungen über die aktuelle Lage.
• Es ist alles zu unterlassen, was die Einsatzbereitschaft der einzelnen Feuerwehrmitglieder gefährden könnte.
Ausbildungs- und Lehrveranstaltungsbetrieb im Feuerwehrwesen:
• Sämtliche Lehrgänge und Veranstaltungen an der Oö. LFS ab Montag 16. März werden bis vorerst einschließlich 3. April nicht durchgeführt.
• Sämtliche Veranstaltungen und Lehrgänge auf Bezirksebene werden bis einschließlich 03. April nicht durchgeführt bzw. verschoben.


Verhalten im Einsatzfall:
• Im Einsatzfall liegt die Zuständigkeit beim Amtsarzt und in der Folge bei der Landessanitätsdirektion unter maßgeblicher Federführung des BMSGPK
• Jedes Aktivwerden einer Feuerwehr im Zuge eines Zwischenfalles mit dem Coronavirus ist VOR Einsatzbeginn mit der LWZ/dem OvD abzustimmen. Die Organe AFKDT/BFKDT sind ebenfalls miteinzubeziehen.
• An eine mögliche Infektion denken: Vermeidung von Anhusten und Kontakt mit Körpersekreten des Verletzten!
• Beim Retten Helm mit Gesichtsschutzvisier verwenden.
• Verwendung des Hygienesets: alkoholisches Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, Einwegoverall.
• Einsatzhygiene und vorbeugende Maßnahmen ernst nehmen.
• Inkorporation und Kontamination durch richtige Vorsorge verhindern.
• Die Sorgfalt jedes Einzelnen ist wichtig!
• Persönliche Gegenstände wie Uhr, Schmuck, Piercings, Geldbörse, Handy, Zigaretten nicht in den Einsatz mitnehmen.
• Private Kleidungsstücke soweit möglich ablegen, in Schutzbekleidung ausfahren.
• Beim Ablegen der Schutzausrüstung die eigene Kontamination vermeiden.
• Verschmutzte Schutzkleidung, Handschuhe etc. am Einsatzort dicht verpacken und am besten außerhalb des Mannschaftsraumes transportieren.
• Trennung von Einsatzkleidung und Privatkleidung.
• Gründliche Körperreinigung, duschen, Haare waschen, Nagelpflege.
• Essen, Trinken und Rauchen erst nach gründlicher Reinigung.

Was heißt das für die FF Wienau:
• Die FF Wienau ist wie gewohnt einsatzfähig
• Es werden alle Ausbildungen (Gruppenübungen,....) bis auf Weiteres verschoben.
• Die Mitglieder werden darauf hingewiesen, das Feuerwehrhaus nur in unbedingt notwendigen Fällen zu betreten.

• Im Falle einer Alarmierung: Beim eintreffen im Feuerwehrhaus,  wartet jedes Mitglied im Privatfahrzeug bis ein Befehl vom Einsatzleiter kommt das Feuerwehrhaus zu betreten

• Ist das KLF-A beim Eintreffen im Feuerwehrhaus bereits ausgefahren, so müssen die nachfolgenden Einsatzkräfte wieder nachhause fahren, auf keinen Fall im Feuerwehrhaus warten.


Die FF Wienau möchte im Auftrag des LFKDO Oö. noch einmal und eindringlich darauf hinweisen, dass die angeführten Maßnahmen die Eindämmung der weiteren Virusverbreitung unterstützen sollen. Zudem soll die Integrität der im Feuerwehrbereich tätigen Personen bestmöglich erhalten und damit die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren in OÖ sichergestellt werden. Die konkreten Maßnahmen bitten wir mit Vernunft, Augenmaß und der bei den Feuerwehrleuten gut eingebetteten Eigenverantwortung zu setzen.
Für die Bevölkerung in unserer Gemeinde gilt, wie schon eingangs erwähnt, die Feuerwehr bleibt wie gewohnt einsatzfähig.

 

Weitere Infos:

Sämtliche Veranstaltungen, Übungen, Kirchliche Ausrückungen usw. sind bis mindestens mitte Juli dieses Jahres abgesagt. Sobald sich die Lage entspannt werden neue Übungstermine zeitgerecht bekannt gegeben.

Zeitnahe aktuelle Informationen auf der Homepage des Landesfeuerwehrkommandos OÖ

Nächste Termine

Keine Termine

Download