Chronik

 

FF Wienau 1922-heute

Scannen0002

 Gründungsfoto aus dem Jahre 1922

 

 

 

1922: Am 2.7.1922 wurde die Freiwillige Feuerwehr Wienau gegründet.

           Eine ältere Spritze und 50 Meter Schläuche wurden angekauft.

           Durch freiwillige Geld- und Getreidespenden von der Ortschaft Wienau und

           Umgebung konnte auch ein Depot errichtet werden.

          

 

1923: Am 23.8.1923 stand die Wehr das erste Mal beim Brand in Stumberg

           im Einsatz.

 

1924: Das Gründungsfest wurde am 1.6.1924 gefeiert.

            Die Einnahmen betrugen 4 Millionen Kronen und vom Landesverband gab es

            noch 2 Millionen Kronen Gründungsbeihilfe.

            Beim Gründungsfest bestand die Wehr bereits aus 45 Mitgliedern.

 

1925: Die Wehr verfügt bereits über 1 Handspritze mit 4 m Saugschläuchen,

            123 m Schläuchen und 30 m alten Schläuchen.

            Weiters besitzte man noch 3 Krückenspritzen,

            4 steife und 2 weiche Löscheimer sowie 2 Feuerwehrhaken.

            18 Mitglieder besaßen eigene Rüstungen, 20 weitere waren Eigentum

            der Wehr.

 

1932: Die Feuerwehr Wienau stand am 6.9 beim Brand in Nadelbach und am

           8.10.1932 beim Brand in Windgföll im Einsatz.

 

1938: Die FF Wienau wird als 4. Löschzug der Gemeindefeuerwehr Weitersfelden

            zugeteilt, und war somit keine eigenständige Feuerwehr mehr.

 

1946: Am 30.6.1946 wurde die Feuerwehr wieder selbstständig.

            

1959/60:  Ein neues Zeughaus wird am jeztigen Standort errichtet.

 

1960: Das neue Zeughaus wurde eingeweiht. Weiters wurden die Löschteiche in

             Wienau und Stumberg gebaut.

 

1966: Die Löschteiche in Eipoldschlag und Kühberg werden gebaut.

 

1969: Eine neue Motorspritze VW 75 von der Fa. Rosenbauer wird angekauft.

 

 

1982: Ein gebrauchtes Feuerwehrauto wird angekauft und ausgerüstet.

 

1986: In diesem Jahr konnte ein neues Feuerwehrauto angeschafft werden.

            Dieses Auto VW LT 35 steht bis heute im Dienst.

 

1987: Am 9.8. 1987 fand das 65jährige Gründungsfest, verbunden mit der

            Fahrzeugweihe statt.

            Auch die benötigten Funkgeräte konnten angeschafft werden.

 

1991: Am 24.6 und am 29.7.1991 waren die Kameraden der Feuerwehr Wienau

            bei der Beseitigung von schweren Sturmschäden im Gemeindegebiet von

            Weitersfelden im Einsatz.

 

1993: Am 26.5 musste die Wehr einen Waldbrand in Wienau löschen.

 

1994: 90 Kameraden gehörten der FF Wienau an. Viele von ihnen haben das

            Bronzene oder Silberne Leistungsabzeichen

            Die Wehr bestitzt:  1 Feuerwehrauto VW LT 35

                                           1 Motorspritze VW 75

                                           1 Mittelschaumrohr

                                           1 Rettungstuch

                                           2 Handfunkgeräte

                                           1 Mobilfunkgerät

            

             In diesem Jahr wird auch die Veranstalltungshalle in Weitersfelden mit

             mehreren Vereinen errichtet.

 

1998: Ankauf einer gebrauchten TS von der FF Zirking um 10.000 Schilling

 

1998/99: Sanierung des gesamten Feuerwehrhauses.

                  Im Untergeschoss des Hauses wird ein Schulungsraum mit Kochnische

                  und WC Anlagen eingerichtet.

                  Das FF Haus wird neu verputzt und das Dach neu gedeckt.

                  Auch sämtliche Fenster usw. werden getauscht.

 

2000: Das sanierte Feuerwehrhaus kann bezogen werden.

 

2002: Auch unsere Gemeinde war vom Jahrhunderthochwasser stark getroffen.

            Die Feuerwehr stand im Dauereinsatz, auch das geplante Hallenfest viel

            der Hochwasserkatastrophe zum Opfer.

            Die FF Wienau rückte auch in den vom Hochwasser schwer getroffenen 

            Bez. Perg zum Assitenzeinsatz aus um die einheimischen Einsatzkräfte

            zu unterstützen.

 

2003: Mit dem Bau des Geräteraumes wird begonnen. Von der Bank wird ein

            Kredit aufgenommen da seitens der Gemeinde kein Geld zur Verfügung

            gestellt worden ist.

            Die Kosten von ca.30.000€ werden von der Feuerwehr durch Festeinnahmen

            und Haussammlungen bezahlt.

            Ein Notstromerzeuger wird angeschaft.

 

2004: Der neue Geräteraum ist bezugsfertig. Die Feuerwehr erhält vom Land O.Ö

            6000€ Zuschuss für den Bau des Geräteraumes

 

2006: In diesem Jahr suchte uns ein sehr starker Winter heim, die Kameraden der

            Feuerwehr standen im Dauereinsatz um Dächer abzuschaufeln die vom

            Einsturz gefährdet waren.

            Die Feuerwehr stellt in diesem Jahr das erste mal wieder eine Bewerbsgruppe.

 

2007: Ankauf der neuen Tragkraftspritze Fox TS 12

            Mit der Innenrenovierung der Fahrzeughalle wird begonnen, neu Spinde

            und Kästen werden gekauft.

 

2009: Die Renovierung der Fahrzeughalle kann abgeschlossen werden.

            Ein elektrischer Torantrieb, und eine Winde für den Schlauchturm werden

            angeschafft.

 

2012: Ankauf einer gebrauchten Motorsäge für das Feuerwehrauto.

 

2013: Die Feuerwehr Wienau zählt aktuell 105 Mitglieder davon 81 Aktive

             4 Mitglieder der Jugend und 20 Mitglieder der Reserve.

            Es werden 3 neue Funkgeräte der Marke Kennwood angeschaft.

 

2014: Es wird ein ansuchen für ein neues Feuerwehrauto gestellt.

            Im Geräteraum wird eine neue Bar und neue Kästen montiert.

 

2016: Die Bewerbsgruppe beendet nach 10 Jahren ihre Laufbahn.

              Das neue Feuerwehrauto kann bestellt werden. Auslieferung 2017.

2017: Peter Haunschmied wird zum neuen Kommandanten der FF Wienau gewählt.

               Umbau des Schlauchturmes.

               Das alte KLF VW LT 35 wird am 20.November außer Dienst gestellt.

 2018:Am 19. Jänner wird das neue KLF-A der Firma Magirus Lohr ausgeliefert. 

                 Die Segnung des neuen Fahrzeuges wird am 15.August durchgeführt

                 17 Kameraden und eine Kameradin erlangen am 17. November

                 das Branddienstleistungsabzeichen in Bronze

Bisherige Kommandanten:

 

Himmelbauer Johann 1922 - 1939
Himmelbauer Karl 1946 - 1953
Schatzl Anton 1953 - 1973
Pöchinger Franz   1973 -1984
Reithmayr Friedrich   1984 - 1995
Haunschmied Franz 1995  - 2006
Hackl Josef 2006 - 2012
Puchner Manfred

2012 - 2016

Hauschmied Peter 2017 - heute

Nächste Termine

20. 10. 2019, 14:00 Uhr
Alarmstufe 3 Übung
25. 10. 2019, 19:30 Uhr
Festabschluss
14. 12. 2019, 18:00 Uhr
Punschstand

Download