Einsätze

Traktor auf Hocheinfuhr eingebrochen

So lautete die Alarmierung zum Einsatz nach Wienau 15. Unverzüglich nach der Alarmierung rückten zehn Kameraden aus. Am Einsatzort stellte Einsatzleiter HBI Peter Haunschmied fest, das ein Traktor samt Ladewagen auf einer Hocheinfuhr eingebrochen war. Der Lenker des Fahrzeuges befand sich noch im Traktor, da dieser Körperlich beeinträchtigt ist. Dieser wurde mittels Tragetuch unverletzt ins freie gebracht. 

Anschließend wurde ein Zimmerer angefordert um den stark beschädigten Dachstuhl zu sichern. Von den Kameraden der FF Wienau wurde die Decke unter dem Traktor gesichert um ein Einstürzen zu verhindern. Die Kameraden der FF Freistadt, welche zur Unterstützung nachalamiert wurden, unterstützten den Zimmerer bei den Sicherungsarbeiten am Dachstuhl.

Nachdem alles gesichert war, konnte mithilfe vom SRF Freistadt und einen LKW Kran der Ladewagen vom Heuboden geborgen werden. Im Anschluss konnte der Traktor zurück gezogen werden und ebenfalls herunter gehoben werden.

Insgesamt waren zehn Mann der FF Wienau und sieben Mann der FF Freistadt im Einsatz.

Weiters im Einsatz stand ein Zimmerann der Fa. Buchner, zwei Landwirte mit Forstkränen und ein Landwirt mit Kipper um Material zur Einsatzstelle zu transportieren.

Einsatzdauer: 8 Stunden

 


Sturmeinsatz

Am Abend des 10. März 2019 wurden die Kameraden der FF Wienau mittels Sirene zu einem Sturmeinsatz gerufen.

Mehrere Bäume waren aufgrund des starken Windes auf die Straße gefallen und mussten mittels Motorsäge und Traktor entfernt werden.

Während des Einsatzes wurden die FF Wienau über Funk informiert, dass weitere Bäume den Güterweg Knausser blockierten. Auch dieser Schaden wurde mittels Motorsäge und Traktor unter Mithilfe der FF Weitersfelden behoben.

Nach knapp 1,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Am frühen Morgen des 11. März 2019 kam es bereits zur nächsten Alamierung. Übernacht waren weitere Bäume auf einen Güterweg gefallen und blockierten diesen.

Trotz des bereits seit Mitternacht anhaltenden Stromausfalles konnte die Sirene mittels Notstromaggregat ausgelöst werden.

Auch dieser Einsatz konnte nach knapp einer Stunde bewältigt werden.

 

Einsatz 10.03.2019:

Einsatzleiter: HBI Peter Haunschmied

Mannschaftsstärke: 15 Mann

 

Einsatz 11.03.2019:

Einsatzleiter: HBI Peter Haunschmied

Mannschaftsstärke: 8 Mann


Schneedruckeinsätze 2019

Auch die Kameraden der FF Wienau sind seit 6. Jänner täglich unterwegs um Verkehrswege von umgestürzten Bäumen zu befreien. Bis dato wurden vier Einsätze abgewickelt. Gesamt wurden 16 Einsatzstunden unserer Kameraden geleistet. Einmal mussten die Kameraden mittels Sirene alamiert werden, da ein längeres Straßenstück von mehreren Bäumen befreit werden mussten. Um die Straße schneller frei zu bekommen wurde hier auch mittels Traktor und Seilwinde gearbeitet.

 


LKW Bergung Güterweg Wienau

Am Freitag den 15. Dezember wurde die FF Wienau telefonisch zu einer LKW Bergung gerufen. Ein LKW Anhänger war aufgrund der extremen Straßenglätte über eine Böschung gestürzt. Unverzüglich machten sich die Kameraden der FF Wienau mit drei Traktoren auf den Weg um zu helfen. Da die FF Wienau aufgrund der Neuanschaffung eines KLF-A derzeit über kein Fahrzeug oder Geräte verfügt, wurde die FF Weitersfelden mittels Sirene nachalarmiert. Die Kameraden der FF Weitersfelden übernahmen die Absicherung der Unfallstelle und halfen bei der Bergung des Anhängers mit. Im Anschluss wurde das Holz mittels Kranwagen aus dem Gefahrenbereich gebracht, sodass der Güterweg wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte.

 

Einsatzleiter: HBI Peter Haunschmied

Einsatzdauer: 1,5 Stunden

WhatsApp Image 2017 12 15 at 11.54.04 WhatsApp Image 2017 12 15 at 11.54.05

WhatsApp Image 2017 12 15 at 11.54.06 WhatsApp Image 2017 12 15 at 11.54.062


Sturmschaden

Am Sonntag den 29.10.2017 richtete der Orkansturm auch bei uns kleinere Schäden an. Unserer Feuerwehr wurde um 15:39 Uhr telefonisch alarmiert.

Ein Baum lag quer über den Güterweg Wienau, unverzüglich machten sich vier Kameraden auf den Weg und beseitigten diesen.

Weiters wurde auf der Zufahrt Eipoldschlag ein Baum von der Straße geräumt und Tore welche von einer Garage herausgerissen wurden konnten provisorisch gesichert werden.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleiter: HBI Peter Haunschmied

 

WhatsApp Image 2017 10 30 at 12.30.51 WhatsApp Image 2017 10 30 at 12.30.52

WhatsApp Image 2017 10 30 at 12.30.521 WhatsApp Image 2017 10 30 at 12.30.541


Brand Wohnhaus in Schöneben (Gemeinde Liebenau)

Um 09:57 Uhr wurde die FF Wienau in der Alarmstufe 2 zu einem Brand eines Wohnhauses nach Schöneben, Gemeinde Liebenau, alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort drang bereits dichter Rauch aus dem Fenstern im Keller des Hauses. Mehrere Atemschutztrupps konnten den Brandherd in einem Holzlagerraum lokalisieren und löschen. Anschließend wurde das Holz aus dem Lagerraum befördert und letzte Glutnester abgelöscht. Um 11:39 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehr wiederhergestellt werden.

Die Aufgabe der FF Wienau bestand darin einen Atemschutzreservetrupp für die FF Weitersfelden zu stellen. Weiters wurde bei der Zufahrt zum Einsatzort der Güterweg mittels Triopan abgesichert.

Einsatzleiter: HBI Jakob Zwölfer (FF Liebenau)

Gruppenkommandant Wienau: HBI Peter Haunschmied

Mannschaftsstärke FF Wienau: 20 Mann

Weitere Infos: hier klicken

WhatsApp Image 2017 10 22 at 15.20.57 WhatsApp Image 2017 10 22 at 15.20.59

WhatsApp Image 2017 10 22 at 15.46.10 1 WhatsApp Image 2017 10 22 at 15.49.31


Brandeinsatz Liebenstein

 

LIEBENAU. Zu einem Brand eines Wirtschaftsgebäudes kam es

Freitagmittag gegen 11:15 Uhr in der Ortschaft Liebenstein Gem. Liebenau.

 

Insgesamt 9 Feuerwehren bekämpften die Flammen und verhinderten das Übergreifen

auf das Wohnhaus und den Nachbarobjekten.

Laut ersten Informationen wurden beim Brand zwei Personen leicht verletzt.

Warum es zu dem Brand kam ist noch nicht bekannt.

Brandursachenermittler der Polizei sind zurzeit mit den Ermittlungsarbeiten beschäftigt.

(Text Mario Kienberger)

Fotos: hier klicken

 

Auch unsere Feuerwehr wurde zu dem Brand nach Liebenstein gerufen.

Neun Mann machten sich unverzüglich auf zum Brandobjekt.

Die Aufgabe unserer Feuerwehr bestand darin, das Nachbarobjekt durch Wegschaufeln

von Hackschnitzeln beziehungsweise durch Bewässern mittels Hockdruckreinigers zu schützen.

Weiters unterstützten drei Atemschutzträger die FF Weitersfelden bei den Löscharbeiten.

 

Einsatzleiter: BI Matthias Haider (FF Liebenstein)

Gruppenkommandant: HBI Peter Haunschmied

Mannschaftsstärke der FF Wienau: 9 Mann

 

 

18318617 1495321297158834 936929778 o18339048 1495321110492186 1019897867 o

18339063 1495321197158844 568361267 o18339645 1495321800492117 1496614412 o

 


Einsatz Brandverdacht

Am Dienstag den 18.10.2016 wurden die Kameraden der FF Wienau

unsanft aus dem Schlaf gerissen.

Um 5:38 Uhr wurden wir mittels Sirene und Handyalarmierung zu einem

Einsatz nach Weitersfelden gerufen.

Einsatzgrund war ein Brandverdacht. Als wir am Einsatzort in Weitersfelden

eingetroffen sind, stellte sich heraus, dass am Dachboden eines Einfamilienhauses

ein Glimmbrand endeckt wurde.

Bekämpft wurde dieser bereits von Atemschutzträgern der FF Weitersfelden.

Da dies allerdings sehr arbeitsintensiv war, wurden von unserer Feuerwehr

die Atemschutzträger benötigt.

Zwei unserer Kameraden blieben am Einsatzort und stellten einen Atemschutztrupp.

Nach kurzer Rücksprache mit dem Einsatzleiter rückten die restlichen

sieben Kameraden wieder ein.

Um 6:30 Uhr war die FF Wienau wieder einsatzbereit.

 

Einsatzleiter: OBI Josef Stütz (FF Weitersfelden)

Gruppenkommandant: OBI Michael Haunschmied

Mannschaftsstärke: 9 Mann

 

Weitere Informationen und Fotos auf der Homepage der FF Weitersfelden

und der FF Hagenberg

 


Einsatz Überflutung 27.07.2016

Am Mittwoch den 27.07.2016 wurden die Kameraden der FF Wienau

infolge eines heftigen Unwetters (laut hydrographischen Dienst OÖ

knapp 80l/m² Niederschlag in kurzer Zeit) zu Überflutungseinsätzen gerufen.

Um 13:26 heulte die Sirene und 10 Kameraden machten sich

unverzüglich auf, um Pumparbeiten in Wienau 16 durchzuführen.

Dadurch konnte verhindert werden, dass das Wasser ins Wohnhaus

eindrang.

Als dies erledigt war, wurden weitere Einsätze abgewickelt.

So mussten zwei weitere Keller ausgepumpt werden, der Güterweg Wienau von

Steinen und Geröll befreit werden und ein Weg für den Verkehr gesperrt werden,

da die Wassermassen einen Großteil der Forststraße weggespült haben.

Um 16:22 konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

 

Einsatzleiter: HBI Manfred Puchner

Mannschaftsstärke: 10 Mann

 

IMG 0127IMG 0128

IMG 0130IMG 0131


Technischer Einsatz / Überflutung

Am Pfingstmontag  wurde unsere Feuerwehr um 16:23 Uhr mittels Sirene

zu einer Überflutung alarmiert.

Innerhalb von 45 Minuten waren über 35 Liter Regen pro m² gefallen.

Durch die großen Regenmengen wurde eine Hütte teilweise überflutet und der

Besitzer machte sich Sorgen, dass der Damm des Teiches brechen könnte,

da der Zulauf des Teiches nicht verschlossen werden konnte.

14 Kameraden der FF Wienau rückten aus, um zu helfen.

Mittels Schaltafeln konnte das Wasser von der Hütte weggeleitet werden und

der Zulauf zum Fischteich konnte ebenfalls geschlossen werden.

Somit konnte die Gefahr des Dammbruches gebannt werden.

Da der Regen glücklicherweise nachließ, konnte der Einsatz nach ca. 45 Minuten

beendet werden.

 

Einsatzleiter: OBI Michael Haunschmied

Mannschaftsstärke: 14 Mann

Einsatzende: 17:08 Uhr

 

IMG 2354IMG 2356

IMG 2358IMG 2360

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Technischer Einsatz/Ölspur

 

Am Dienstag den 12. Mai um 18:30 wurde die FF Wienau telefonisch

zum Binden einer Ölspur alarmiert.

Einem aufmerksamen PKW Lenker war eine ca. 400 Meter lange Ölspur

im Bereich der Güterwegkreuzung Wienau/Eipoldschlag aufgefallen.

Es stellte sich heraus, dass bei einem Bagger ein Hydraulikschlauch

gerissen und das gesamte Hydrauliköl ausgelaufen war.

Zwei Kameraden machten sich unverzüglich zur Einsatzstelle auf, um die

Ölspur zu binden.

Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Ölspur vollständig gebunden werden,

weiters wurden noch zwei Ölspurtafeln aufgestellt.

 

Einsatzleiter: OBI Michael Haunschmied

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Sturmschaden

 

Am Dienstag, den 31. März wurde unsere Feuerwehr

um 13:53 Uhr mittels Sirene und Telefon zu einem Sturmschaden gerufen.

Auf der Harrachstaler Landesstraße lagen mehrere Bäume quer über die Straße.

Ebenso wurden die FF Harrachstal und die FF Schöneben alarmiert.

Unsere Feuerwehr rückte mit KLF und sieben Mann zum Einsatz aus.

Ebenso rückten zwei Mann mit Traktor und Seilwinde bzw. Krananhänger aus.

Unsere Aufgabe bestand darin, die Straße zu sperren und die Bäume abzuschneiden

und mittels Kran von der Straße zu entfernen.

Um 14:28 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden und somit der

Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleitung: FF Harrachstal

Gruppenkommandant Wienau: OBI Michael Haunschmied

 

P3310003P3310006

P3310010P3310014


Technischer Einsatz/Ölspur

 

Am Mittwoch den 25. März wurde unsere Feuerwehr zum Binden einer Ölspur alamiert.

Einem aufmerksamen Anrainer ist im Ortsgebiet eine ca. 150m lange Ölspur

aufgefallen.

Die FF Wienau wurde daraufhin telefonisch benachrichtigt um die Ölspur zu binden.

2 Mann standen von 13:04 Uhr bis 13:48 Uhr im Einsatz.

Das ausgelaufene Öl wurde mittels Ölbindemittel gebunden und Ordnungsgemäß entsorgt.

 

Einsatzleiter: HBM Haunschmied Peter

 

Leider sind vom Einsatz keine Fotos vorhanden

 

Einsätze 2014

Am 1.12 wurde die FF Wienau telefonisch von einem Waldbesitzer alarmiert.

Bäume hingen aufgrund des starken Raureifs gefährlich über die Straße,

für LKW war bereits kein durchkommen mehr.

Da der Waldbesitzer aus gesundheitlichen Gründen die Bäume nicht mehr entfernen

konnte, bat er die FF Wienau um Hilfe.

3 Kameraden rückten unverzüglich aus um die gefährlichen Bäume zu entfernen.

Mittels Motorsäge und Krananhänger wurden die Bäume entfernt und so die Gefahr gebannt.

Der Einsatz konnte nach 1,15 Stunden beendet werden.

 

Einsatzleiter: HBM Peter Haunschmied

 

Einsatz1Einsatz2

Einsatz3Einsatz4


 

Sturmschaden am 16.03.2014

 

Aufgrund des sehr starken Windes drohten die Platten eines Blechdaches wegzufliegen. 9 Kameraden der FF Wienau rückten um 12:48 Uhr aus um das Dach zu sichern und die losen Blechplatten zu entfernen. Da sich das Gebäude direkt neben einer Straße befindet wurden 2 Lotsen abgestellt um die Platten gefahrlos abtragen zu können. Nachdem die herabgefallenen Platten sicher verstaut und die Straße gesäubert wurde konnte die Einsatzbereitschaft um 14:15 Uhr wiederhergestellt werden.

 

Einsatzleiter: OBI Haunschmied Michael

 

sturmschaden1sturmschaden2

 

sturmschaden3sturmschaden4

 

 

 

 

Waldbrand Reitern

 

Um 16:51 wurde die FF Wienau mittels Sirene und Telefon zu einem Waldbrand in

Reitern alarmiert.

Weiters alarmiert wurde die FF Weitersfelden und die FF Harachstal.

12 Mann rückten zum Brand aus. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle bestand unsere

Aufgabe darin, umliegende Landwirte mit Vakummfässern zu alarmieren und Lotsen

abzustellen, um die Zufahrt zur Einsatzstelle frei zu halten.

Nachdem das erledigt war, wurde bei Nachlöscharbeiten mitgeholfen und nach

Glutnestern gesucht.

Um 20:12 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Einsatzleiter: AW Guttenbrunner Willi(FF Weitersfelden)

Gruppenkommandant Wienau: OBI Haunschmied Michael

 

Weitere Infos:hier klicken

 

waldbrand1waldbrand2


waldbrand3waldbrand4

 

 

Einsätze 2013

 

Sturmschaden Güterweg Eipoldschlag am 3.7.2013

 

Nach telefonischer Alarmierung rückten um 22.40 Uhr 3 Mann zu einem Sturmschaden

aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte lag ein Baum quer über die Straße und wurde

mittels Motorsäge und Forstkran von der Straße entfernt.

Um 23:15 konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleiter: FM Brunner Michael

 

Heizraumbrand in Knaußer am 30.3.2013

 

Um 12:44 wurde die Feuerwehr Wienau mittels Sirene und Telefon alarmiert.

17 Mann mit KLF rückten aus. Beim Eintreffen am Einsatzort war der Brand

bereits von der FF Weitersfelden gelöscht. Somit konnte nach kurzer

Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Einsatz beendet werden.

Um 13:27 war man wieder einsatzbereit.

Nähere Infos hier klicken

 

Einsatzleiter: OBI Stütz Josef ( FF Weitersfelden)

Gruppenkommandant: OBI Haunschmied Michael

 

Fahrzeugbergung Güterweg Wienau am 11.1.2013

 

Um 9:15 wurde die Feuerwehr Wienau telefonisch von der Unfalllenkerin, die sich

selber aus dem Auto befreien konnte, alarmiert.

4 Mann der FF Wienau rückten unverzüglich aus.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde festgestellt, dass das Auto über eine Böschung

rutschte und am Dach zum Liegen kam.

Da die Lenkerin unverletzt war, wurde sofort mit der Bergung des Fahrzeuges

begonnen, um ein Auslaufen von Öl und Treibstoffen zu verhindern.

Ein Landwirt barg mittels Seilwinde und Traktor das Auto und so konnte ein größerer

Schaden verhindert werden.

Um 10:30 konnte der Einsatz beendet werden.

 

Einsatzleiter E-HBI Haunschmied Franz

Nächste Termine

15. 09. 2019, 13:30 Uhr
Übung Gruppe C
22. 09. 2019, 13:30 Uhr
Übung Gruppe A
29. 09. 2019, 13:30 Uhr
Übung Gruppe B

Download